Sonntag, 12. Oktober 2014

Clinique Sonic System Purifying Cleansing Brush

I love cleansing brushes/tools!! I've used by Clarisonic Mia2 cleansing brush for more than a year now and I can't imagine beeing without a tool like this anymore!
Knowing what such a tool can do for your skin it was almost logical that Clinique would create their own cleansing brush to complete their 3-step routine. I've been testing the "Purifying Cleansing Brush" this summer and finally I get to tell you a little something about my experiences;)
(For more facts and detailed information about the brush, please check out the Clinique page)

Ich liebe Reinigungsbürsten!! Meine Clarisonic Mia2 verwende ich schon über ein Jahr und ich kann mir nicht vorstellen, je wieder ohne Reinigungsbürste zu sein;)
Wissend, was so eine Bürste für die Haut tun kann, ist es beinahe logisch, dass Clinique auch aufs Boot gesprungen ist und eine eigene Reinigungsbürste lanciert, welche die 3-Schritte Systempflege ergänzt. Ich habe die Clinique Reinigungsbürste den Sommer durch getestet und endlich komme ich dazu, euch von meinen Erfahrungen zu berichten:)(Für genauere Facts zur Bürste möchte ich euch auf den neuen Schweizer Clinique Online-Shop verweisen. Dort findet ihr alle wichtigen Informationen zur Bürste.)

The design of the Clinique brush is very simple. I don’t think it’s too pretty, but it is very functional and handy, since it’s a very lightweight brush (compared to the Clarisonic Mia2). The brush has one speed level and an integrated 30 seconds timer. Clinique recommends “cleaninung brush beginners” to start with 30 seconds a day, so that the skin can get used to this new form of cleansing. I personally used it on a daily base for one minute in the evening with my Nivea cleansing milk after removing most of the make up with a cleansing wipe.

Das Design der Clinique Reinigungsbürste ist sehr schlicht. Ich finde es nicht allzu schön, aber es ist sehr funktional und handlich, da es sich bei der Bürste um ein sehr leichtes Modell handelt. Die Clarisonic Mia2 ist dagegen vergleichsweise schwer. Die Bürste bietet eine Geschwindigkeitsstufe und hat einen integrierten 30 Sekunden Timer. Clinique empfiehlt „Reinigungsbürsten-Anfängern“ mit 30 Sekunden/Tag anzufangen, um sich langsam zu steigern. So kann sich die Haut an die neue Form der Reinigung gewöhnen. Da meine Haut schon an diese Art der Reinigung gewöhnt ist, verwende ich die Bürste jeweils abends eine ganze Minute in Kombination mit meiner Nivea Reinigungsmilch. Vorher entferne ich übrigens den gröbsten Teil meines Make-ups mit einem Reinigungstuch.
So far there’s only one type of brush head offered by Clinique. (Clarisonic in comparison has a lot of different brushes for different needs and skin types). The Clinique brush has two different portions. These have different bristles and are meant for different parts of your face. The white bristles are the softer ones and are thought for parts like your cheeks. The green ones on the other side are a bit firmer and are thought for the T-zone and difficult areas like the part around your nose.
I think the brush does a good job in cleaning my face from makeup and dirt and prepares it well for my skin care. But in my personal opinion I think the bristles of the brush could be softer! (The movement of the brush itself is very soft and comfortable). When I use it, I really have the make sure both my face and the brush are wet enough, otherwise I find the bristles to harsh. I used to have the same problem with my Clarisonic Mia2. That's why I went for a softer brush for sensitive skin. 

Bis jetzt bietet Clinique nur einen Bürstenkopf (Clarisonic führt zum Vergleich mehrere Formen von Bürstenköpfen, je nach Wunsch, Haut und Bedürfnis). Das Clinique Bürstchen hat zwei verschiedene “Flächen”, die jeweils für unterschiedliche Gesichtspartien gedacht sind. Die feinen, weissen Borsten sind sind beispielsweise für die Wangenpartie gedacht. Die grünen Borsten sind hingegen etwas gröber und für die T-Zone gedacht. Aufgrund des abgeschrägten Winkels sollen sie zudem gut an z.B. die Partie rund um die Nase kommen.
Die Reinigungsbürste macht einen guten Job und entfern das Make-up und den täglichen Schmutz gut. Zudem bereitet diese Art der Reinigung die Haut ideal auf die nachfolgende Pflege vor. Ich persönlich finde, die Borsten der Reinigungsbürste könnten etwas feiner sein. (Die Bewegungen der Bürste selber sind sehr angenehm). Bei der Verwendung achte ich daher sehr darauf, dass sowohl das Gesicht als auch die Bürste sehr nass sind, damit die Borsten etwas weicher sind. Das gleiche Problem hatte ich übrigens auch mit meiner Clarisonic Mia2, weswegen ich mir eine Bürste für sensible Haut zugelegt habe. 

By the way… next week I’m going to talk about another face cleansing tool I’ve tested over the past weeks, the Foreo Luna Mini;) So stay tuned!
How do you cleanse your face? What are your experiences with cleansing brushes?

Übrigens... nächste Woche möchte ich über ein weiteres "Reinigungsbürstchen" sprechen, nämlich über den Foreo Luna Mini:) Ihr dürft also gespannt sein.
Was sind eure Erfahrungen mit Reinigungsbürsten? Wie reinigt ihr euer Gesicht am liebsten?


*PR-Sample, 149 CHF,  Press images all by Clinique

 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen